Betriebsgemeinschaft – Alle Praxisbeispiele (PDF)

Kontakt

Familie Suter
Schorenstrasse 44
5642 Mühlau
www.hinterschoren.ch

Playlist: Interview mit Familie Suter (folgt)

Eckdaten

Entstehung: 1996: Peter und Helen Suter entschliessen sich, in der Zeitung ein Inserat zu veröffentlichen und einen Partner zu suchen, damit sie auch in Zukunft wachsen und von der Landwirtschaft leben können.
1997: Offizielle Gründung, Kühe alle bei Familie Suter im Stall.
Gründung: 1997
Rechtsform: Einfache Gesellschaft
Laufzeit: 15 Jahre
Gesellschafter: Peter, Mathias, Daniela und Helen Suter (Hinterschoren)
Josef und Pia Schmid (Birri)
Familie Josef Stöckli (Arni, seit 2006 nur noch im Rahmen einer THG, welche mittlerweile aufgelöst wurde. Familie Stöckli verkaufte Kühe an die BG und liefert nur noch Futter)
Betriebszweige:
  • Milchwirtschaft: 130 Milchkühe (Holstein), Verarbeitung hauptsächlich zu Käse, 1 300 000 kg Milchliefermenge an die Emmi.
  • Holstein-Zuchtbetrieb (Familie Suter).
  • 4000 Legehennen in Birri (Familie Schmid).
  • Biodiversität (30 % der Fläche ist ökologische Ausgleichsfläche).
Pflanzenbau: Grasland, Getreide, Mais, Raps, Obst, Garten.
Tierhaltung: Milchvieh, Kälber und Aufzucht, Legehennen.
Organisation: Aufteilung in einen strategischen Teil mit allen sieben gleichwertigen Mitgliedern und einen operativen Teil bestehend aus den Betriebsleitern (Peter und Mathias Suter, Pia Schmid).

Im Nebenerwerb widmen sich alle Betriebe 100 % dem Betrieb.

Gewinnteilung / Lohnauszahlung: Gewinn wird unter allen BG-Mitgliedern aufgeteilt und der Lohn nach Tagen ausgezahlt. Jeder Tag besteht dabei aus 10 Stunden. Die drei Betriebsleiter/innen schreiben Tage auf, alle anderen Mitglieder der BG ihre Arbeitsstunden.
Kommunikation: Einmal pro Monat Sitzung mit allen sieben Mitgliedern der BG zur strategischen Planung, einmal pro Woche eine operative Sitzung der Betriebsleiter/innen. Intern gibt es auch einen Weiterbildungstag mit externer Beratung, an dem auch Schwierigkeiten oder ernstere Konfliktthemen angesprochen werden können. Zudem  «Stimmungsbarometer»-Traktandum an der monatlichen Strategiesitzung.