Alprechnung

Um das Bewusstsein für den wertvollen Alpkäse zu fördern hat der Verein CasAlp, die Sortenorganisation für Berner Alp- und Hobelkäse AOP, die Hochschule für Agrar-, Forst und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) beauftragt, ein Instrument zu entwickeln, mit dem der kostendeckende Verkaufspreis für Alpkäse von Praktiker/innen einfach berechnet werden kann. Mit der Kalkulationshilfe CasAlp steht ein Excel-Instrument zur Verfügung, das auf den meisten Computern ohne spezielle Vorkenntnisse eingesetzt werden kann. Zur Anleitung gibt es einen Leitfaden.

Im Kapitel 6 „Geht die Alprechnung auf?“ des Syntheseberichts Zukunft der Schweizer Alpwirtschaft. Fakten, Analysen und Denkanstösse aus dem Forschungsprogramm AlpFUTUR wird aufgezeigt, wie sich der wirtschaftliche Nutzen der Alpwirtschaft im Ganzjahres- wie im Alpbetrieb manifestiert, wie Alprechnungen in der Praxis funktionieren (Unterschied Privat- und Korporationsalp) und welche Faktoren den Verdienst der Älpler:innen beeinflussen. Zudem gibt es Vorschläge, mit welchen Strategien sich die Wirtschaftlichkeit in Zukunft sichern lässt. Anhand zweier Praxisbeispiele werden konkrete Bewirtschaftungsstrategien und ihre wirtschaftlichen Resultate veranschaulicht.